$(document).ready(function() { $('#searchTrigger').click(function() { $('#searchTrigger, #searchBox').toggleClass('slidedown') }); // Lupen Icon der Suche wird ersetzt $("#sub").attr("value", "").css("font-family", "iconQ"); }); // Header Scroll $(window).scroll(function() { if ($(document).scrollTop() > 100) { $("#lpHeader").addClass("sticky"); } else { $("#lpHeader").removeClass("sticky"); } }); Kontakt
Ivo Bilandzija Heizung - Lüftung - Sanitär Pfortengartenweg 42  069 / 362 402

Zusammenfassung Bürogebäude

In einem modernen Bürogebäude werden viele Anschlüsse und Leitungen benötigt. Gute und effiziente Planung ist dabei das A und O. Alle Installationen müssen für Mitarbeiter und Besucher unsichtbar sein und sollten den Arbeitsalltag der Angestellten durch optimale Positionierung unterstützen.

Hier haben wir Ihnen die wichtigsten Punkte aller Installationen für ein Bürogebäude noch einmal aufgelistet. Um alle Punkte zusammen auszudrucken, können Sie unsere Merklistenfunktion verwenden.

Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik:

Foyer / Eingangsbereich
  • Der erste Eindruck zählt. Eine frische Raumluft und ein angenehmes Klima, durch eine gute Klima-Lüftungsanlage, sorgen dafür
  • Um die Möglichkeiten der Innenarchitektur nicht einzuschränken, empfiehlt sich eine Fußbodenheizung oder Deckenheizstrahlplatten.
  • Alternativ zur Fußbodenheizung kann ein moderner Designheizkörper, z.B. in Unternehmensfarben, als Stilelement und Blickfang gute Dienste leisten
Großraumbüro / Büro
  • Bestmögliche Arbeitsergebnisse Ihrer Angestellten erhalten Sie durch gute Luft mit viel Sauerstoff
  • Durch verschiedene Geräte wird viel Wärme in den Raum abgegeben. Gerade im Sommer wird hier eine Klimaanlage für den Erhalt der Konzentrationsfähigkeit benötigt
  • Um Kältezonen, die weit entfernt von den Heizkörpern liegen, zu vermeiden, empfiehlt sich eine Fußbodenheizung oder Deckenheizstrahlplatten
  • Auch trockene Heizungsluft direkt neben einem Heizkörper und die damit verbundene Erkältungsgefahr kann durch Heizungen mit gleichmäßiger Strahlwärme vermieden werden
  • Fußbodenheizungen können im Verbund mit einer Wärmepumpe auch zur Kühlung eingesetzt werden
Besprechungs- und Konferenzraum
  • Brainstorming, Kundenpräsentationen und Vertragsabschlüsse verlangen nach einem kühlen Kopf - hier muss die Klima-Lüftungslösung flüsterleise installiert werden
  • Fußbodenheizungen verteilen Wärme gleichmäßig. Bei Heizkörpern ist es in deren Nähe zu heiß und weiter enfernt entstehen Kältezonen
  • Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgt für lärm- und pollenfreie Atmosphäre und spart zusätzlich Heizkosten
Küche
  • Ab einer bestimmten Unternehmensgröße ist eine Doppelspüle sinnvoll
  • Planen Sie eine robuste Küchenarmatur mit hohem Auslauf oder herausnehmbaren Schlauch mit ein, um ggf. Behältnisse befüllen zu können
  • Wenn warme Speisen zubereitet werden sollen, hilft ein Dunstabzug und die Lüftungsanlage, um Geruchsbelästigung in den Büros vorzubeuge
  • Wasseranschlüsse für einen freien Wasserspender oder Kaffeevollautomaten sollten zusätzlich eingeplant werden
Lounge / Aufenthaltsraum
  • Hier werden viele warme Speisen verzehrt und große Menschenansammlungen sitzen zusammen. Für gute Luft wird eine Lüftungsanlage benötigt
  • Fußbodenheizungen verteilen Wärme gleichmäßig. Bei Heizkörpern ist es in deren Nähe zu heiß und weiter enfernt, entstehen im Winter Kältezonen
  • Wasseranschlüsse für einen freien Wasserspender oder Kaffeeautomaten sollten eingeplant werden
  • Planen Sie eine robuste Küchenarmatur mit hohem Auslauf oder herausnehmbaren Schlauch mit ein, um ggf. Behältnisse, wie Eimer, befüllen zu können
Außenbereich / Pausen-Areal
  • Dachrinnen-/ Dachflächen- und Gehwegheizungen beugen der Unfallgefahr vor und verhelfen zu einem guten Eindruck durch Sauberkeit des Areals
  • Für das Abspritzen des Bodens, der Pflanzenbewässerung und das Befüllen von Eimern ist ein Außenwasser-Anschluss einzuplanen
  • Ein Fallrohrfilter für die Dachrinne ist sinnvoll, damit kann sich kein Dreck im Fallrohr sammelt
WC / Waschraum
  • Aufgrund der hohen Anzahl der Toilettenbenutzer ist eine berührlungslose Armatur hilfreich, um Erkältungskrankheiten nicht zu verbreiten
  • Ein Hygienespray-Spender hilft, damit sich Erkältungskrankheiten auch nicht über die Türgriffe verbreiten können
  • Für barrierefreie Bäder sollten die Waschtische unterfahrbar angebracht werden
  • Ein Warmwasserspeicher sorgt für kurzzeitig verfügbares warmes Wasser und spart Wasser und durch kurze Leitungswege auch Energie
WC / Toilette
  • Installieren Sie auf dem Männerklo ein Urinal mit Infrarot-Sensor um Wassergeld zu sparen
  • Bei der Wahl des WCs empfiehlt sich eine moderne spülrandlose Variante
  • Um das Wischen unter dem WC zu ermöglichen, sollte eine Wand-WC-Variante gewählt werden
  • Ein Einbauspülkasten mit Spartaste für das kleine Geschäft, falls das Urinal belegt ist, sorgt für zusätzliches Einsparpotenzial
  • Ein Hygienespray-Spender in der Kabine beugt einer Keimausbreitung über den WC-Sitz vor
Server- / IT-Raum
  • Gerade im Sommer kommt man durch mehrere Server schnell auf sehr kritische Temperaturwerte. Eine Split-Klimaanlage ist hier die sicherste Lösung
Lüftungsanlage
  • Um Energie zu sparen sollte die Lüftungsanlage optimal dimensioniert werden
  • Eine Wärmerückgewinnung hilft Ihnen, im ganzen Gebäude viel Heizenergie einzusparen
  • Moderne Anlagen verfügen auf Wunsch über WLAN-Anbindung und sind über App oder per PC steuerbar
  • Lüftungsanlagen helfen gegen Insekten und Pollen am Arbeitsplatz, vermeiden Lärmbelästigung und erhöhen die Arbeitsqualität
Technikraum / Regenerative Energien
  • Vorstellbare Geräte für Bürogebäude sind Wärmepumpen, Block-Heiz-Kraftwerke, Fernwärme, Solarthermie und PV-Anlagen oder auch neue Brennstoffzellen-Technologie
  • Kontrolleinheiten für Regenwassernutzungsanlagen helfen langfristig Wassergeld einzusparen
Parkplatz
  • Dachrinnen-/ Dachflächen- und Gehwegheizungen beugen der Unfallgefahr vor und verhelfen zu einem guten Eindruck durch Sauberkeit des Areals
  • Für das Abspritzen des Bodens, der Pflanzenbewässerung und das Befüllen von Eimern ist ein Außenwasser-Anschluss einzuplanen
  • Ein Fallrohrfilter für die Dachrinne ist sinnvoll, damit kann sich kein Dreck im Fallrohr sammelt
  • Eine Regenwassernutzungsanlage kann langfristig viel Geld für die Bewässerung des ggf. vorhandenen Gartens einsparen
Besser sofort zum Profi!

Neugierig geworden?

Selbstverständlich ist das nur ein Teilauszug von den vielen spannenden Installations-Möglichkeiten, die in Ihrem Bürogebäude machbar sind. Gerne beraten wir Sie persönlich ausführlich über die Umsetzbarkeit Ihrer Wünsche. Sprechen Sie uns einfach darauf an. Wir freuen uns auf Sie!

Weiter

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG