$(document).ready(function() { $('#searchTrigger').click(function() { $('#searchTrigger, #searchBox').toggleClass('slidedown') }); // Lupen Icon der Suche wird ersetzt $("#sub").attr("value", "").css("font-family", "iconQ"); }); // Header Scroll $(window).scroll(function() { if ($(document).scrollTop() > 100) { $("#lpHeader").addClass("sticky"); } else { $("#lpHeader").removeClass("sticky"); } }); Kontakt
Ivo Bilandzija Heizung - Lüftung - Sanitär Pfortengartenweg 42  069 / 362 402

Holzpellets

Alles über Holzpellets

Unter dem Begriff Biomasse werden alle natürlichen Brennstoffe gefasst. Dabei kommt dem Holz die größte Bedeutung zu, da Holz ein guter Energieträger bzw. -lieferant ist. Durch das Verbrennen von Holz wird Energie gewonnen. Der Vorteil dabei ist, dass Holz stetig nachwächst, eine neutrale CO2-Bilanz hat und damit ebenso wie die anderen natürlichen Brennstoffe sehr umweltfreundlich ist. Holz kann in verschiedenen Formaten als Brennstoff genutzt werden:

  • Scheitholz: Als Scheitholz bezeichnet man einfach Holzstücke, die als Brennstoff in sogenannten Scheitholzkesseln verwendet werden können.
  • Holzhackschnitzel: Holzhackschnitzel sind maschinell zerkleinerte Holzstücke. Sie eignen sich gut als Brennstoff, da sie im Gegensatz zum Scheitholz besser zu transportieren und zu lagern sind.
  • Holzpellets: Holzpellets sind aus Holzresten geformte, zylinderförmige Presslinge. Aufgrund ihrer hohen Energiedichte und der kompakten Ausmaße (1-5 cm Länge und 4-10 mm Durchmesser) eignen sie sich besonders gut als Brennstoff.

Die Holzpellets sind besonders empfehlenswert, da sie eine hohe Brennbarkeit aufweisen. Außerdem lassen sie sich gut transportieren und lagern. Moderne Holzpellets-Öfen sind ausgereift und bieten eine echte Alternative zu Öl- oder Gasheizungen.

Regenerative Energien

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
 

Weihnachten 2016
Close Button